Behandlungen

Dysgnathiechirurgie in München (Altstadt)

Zur kieferorthopädischen Chirurgie gehören sowohl oralchirurgische Eingriffe wie Freilegungen von Zähnen bei Anomalien des Zahnwechsels und skelettale Verankerungspins, als auch kieferchirurgische Eingriffe der Dysgnathiechirurgie mit chirurgischer Gaumennahterweiterung (SARPE) und Umstellungsosteotomien. In enger Zusammenarbeit mit Fachzahnärzten und Fachzahnärztinnen für Kieferorthopädie bieten wir diese Operationen an.

 

Die Planung eines Dysgnathiefalles enthält heute auch umfangreiche 3D Planungen. Die Operationen dieser Gesichtseingriffe sollten in einem vollwertigen Krankenhaus mit einer MKG-Hauptabteilung und einem vollwertigen Operationssaal erfolgen. Die Patienten sollten stationär aufgenommen so an einem Ort versorgt werden. Die Durchführung von Schädeleingriffen ambulant ist kritisch zu sehen.

 

Stationäre DRG-Behandlungen und Eingriffe mit OPS-Code führen wir im Paracelsus Parkhospital Bogenhausen durch, einem vollwertigen Krankenhaus mit MKG-Hauptabteilung, das im Bettenplan des Sozialministeriums des Freistaates Bayern so geführt wird und entsprechend bevollmächtigt und beauftragt ist. Hier verfügen wir auch über die Belegbetten unserer Tagesklinik.

 

Private und ausländische Patienten können wir wahlweise auch in der Herzogpark Klinik behandeln, einer voll zertifizierten Privatklinik. Hier bin ich Chefarzt für MKG-Chirurgie und Implantologie.

 

Gerne beraten wir Sie ausführlich zum Thema Dysgnathiechirurgie in München (Altstadt). Vereinbaren Sie unter 089 24 20 68 00 einen persönlichen Beratungstermin in unserer Praxis. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Kontakt

Vereinbaren Sie gerne einen Termin in unserer Praxis:

Telefon: 089 24 20 68 00

Mail: info@profdraenert.de